Jugendtag in Flachsmeer, Westoverledingen

Die OG Overledingen des BUND Regionalverbandes Ostfriesland will ihre Jugendarbeit beginnen und hat sich zu diesem Zweck an der Veranstaltung des Ortsrats Flachsmeer beteiligt, einen Jugendtag auszurichten.

Am Samstag, 10. Juni 2017, begann am Vormittag der Aufbau der Stände und Aktionsgeräte aller Art. Die OG hatte die Ortsgruppe des NABU aus dem benachbarten Papenburg eingeladen, sich ebenfalls zu beteiligen (mit Informationen und Anschauungsmaterial zu Fledermäusen), und auch die örtliche Naturschutzgruppe PRONatur Westoverledingen, fand kurzfristig noch Zeit und "Personal", um das naturschützerische Element auf dieser Veranstaltung zu komplettieren. Zum Glück spielte das Wetter mit und die beiden Pavillons konnten in Ruhe aufgebaut und mit vielen interessanten Flyern, Anschauungsstücken und Informationsmaterial aller Art bestückt werden.

Und von 13.00 h bis nach 17.00 h kamen viele interessierte Kinder und fragten und lasen. Vor allem aber fand das zum Anmalen ausgelegte Material wie Masken von Wildkatze und Luchs und vier verschiedenen Schmetterlingsarten Anklang. Und manch ein Elternteil schaute derweil über die Schultern der Kinder und konnte sich auch Hefte zu ausgewählten Themen mitnehmen.

Wir hoffen, dass wir einen kleinen Grundstein für wachsendes Interesse legen konnten, und freuen uns darauf, auch weiterhin mit den anderen Gruppen zusammenarbeiten zu können.

Gabriele Schröter
2. Vors. u. Schriftführerin
BUND OG Overledingen im Regionalverband Ostfriesland

Altes Kulturgut im Garten

Blumen und Mangold

Der Verlust an Sortenvielfalt ist mittlerweile ein ernsthaftes Problem. Wenige multinationale Konzerne versuchen, die Saatgutgewinnung zu monopolisieren (z. B. über Hybrid-Züchtungen oder Patentierungen), dies geht einher mit einer Reduzierung der Möglichkeiten, auf regionale Besonderheiten zurück zu greifen. Vereine wie "Dreschflegel" versuchen hier entgegen zu halten. Im südlichen Ostfriesland betreibt Reinhard Lühring einen Gartenbetrieb, der sich die Sicherung und Erhaltung regionaler Kulturpflanzen zum Ziel gesetzt hat. Begonnen hat er mit der Sammlung regionaler Grünkohl-Sorten (u. a. der "Ostfriesischen Palme").

Darüber hinaus werden z. B. Tomaten, Bohnen und Zuckererbsen zur biologischen Saatgutgewinnung gezogen. So sollen altbewährte Kultursorten gesichert und verbreitet werden. Die BUND-Ortsgruppe Overledingen besuchte den Hof in Schatteburg und war erstaunt über die dort vorgefundene Vielfalt. Diese Erhaltungszucht ist bislang nur durch privates Engagement gesichert. In dem Ziel der Sicherung der Sortenvielfalt waren sich die BUNDler und der "Dreschflegel"-Akteur einig. Vielleicht kann daraus ja mehr werden?

Baumschutz in Leer

Die Stadt Leer hat eine gültige Baumschutzsatzung.

Bäume in der Stadt
(Foto: www.leer.de)

Im Rahmen dieser Satzung begleitet die Baumschutzkomission den Umgang mit Bäumen in der Stadt Leer.

In der Bürgermeister Diekmann Straße sind alte Linden beschnitten worden.
Informationen folgen in Kürze. 



Auftrag: Bienen retten!

Schwerpunkt: Bienen



Die Bienen stehen für das Sterben der Insekten. Das BUND Magazin gibt Daten, Fakten und Hintergründe.

Mehr »

Suche